Im ersten Punktspiel der neuen Saison gegen den SC Ichenhausen II konnte unsere erste Mannschaft einen 4:2 Erfolg verbuchen. Durch hohen Einsatz und teilweise sehr ansehnliche Spielzüge hatte unsere Mannschaft den Gegner über weite Strecken des Spiels sehr gut im Griff. Bereits in der Anfangsphase übte das Team starken Druck auf die Reserve des SCI aus, ging mit 2:0 in Führung und durfte nur durch eine gnädige Entscheidung des Unparteiischen zu elft weiterspielen (Der Torwart des SCI II stoppte einen schnell ausgeführten Angriff von Christoph Bader durch ein Foulspiel kurz vor dem Sechzehner und verhinderte dadurch ein Tor). Allerdings verkürzte der SCI II kurz darauf durch einen Distanzsschuss aus der Zentrale auf 2:1 und wenig später mit einem Schuss aus spitzem Winkel auf 2:2. Vor der Halbzeit gelang dem TSV allerdings noch der erneute und hochverdiente Führungstreffer zum 3:2. Nach der Halbzeit agierte unsere Mannschaft weiterhin mit großem Engagement und baute ihre Führung auf 4:2 aus. In der Endphase des Spiels circa ab der 65. Minute kam der SCI II erstmals besser ins Spiel und erspielte sich selbst auch einige Chancen. Größte Möglichkeit war ein Elfmeter in der 65. Minute den Keeper Jan Feichtenbeiner allerdings parieren konnte und seinem Team die zwei Tore Führung sicherte.


Kader:
Feichtenbeiner J, Schuster E, Schnatterer M, Köhle X, Michalka T, Schnatterer T, Buss E (Hösle D 73.), Bader C, Losher R, Schnatterer D (Huttner M 88.), Buschmann M (Glas D 59.)

Tore:
1:0, 4:2 Christoph Bader (14., 54.), 2:0, 3:2 Daniel Schnatterer (25., 34.), 2:1 Norbert Pop (26.), 2:2 Jannick Geier (30.)

Besonderes:
Jan Feichtenbeiner hält Foulelfmeter von Patrick Guggenmos (65.)

Unsere 2. Mannschaft musste in ihrem ersten Punktspiel der neuen Saison leider eine 3:6 Niederlage hinnehmen. Aufgrund des starken Gegners, der fünf Akteure des erweiterten Kaders der ersten Mannschaft im Einsatz hatte, und einem 0:3 Rückstand in der ersten Halbzeit kann jedoch vor allem die zweite Halbzeit sehr positiv hervorgehoben werden. Durch Einsatz und hohe Moral gelang unserem Team in der zweiten Hälfte beim Stand von 0:5 zumindest ein moralischer Erfolg indem das Ergebnis letztendlich auf 3:6 verkürzt wurde.

Zwei traurige Nachrichten sind allerdings die beiden Verletzungen von Nikolai Hartmann mit einem gebrochenen Zeh und Fabian Donderer mit Verdacht auf Kreuz- und Innenbandriss.


Kader:
Hermann T, Deihl F, Hösle M, Hartmann N (Jeckle H 32.), Miehle D (Donderer F 77., Miehle D 80.), Donderer F (Maurer B 46.), Stegmann D (Donderer A 26.), Merk T (Stegmann D 72.), Donderer T, Maurer A, Maurer B (Müller H 32.)

Tore:
0:1 Waldemar Schäfer (29.), 0:2 und 0:4 Marcus Buhl (36., 50.), 0:3 Tobias Heinrichs (40.), 0:5 Sebastian Voigt (68.), 1:5 Eigentor (70.), 1:6 Daniel Eirich (71.), 2:6 Daniel Stegmann (75.), 3:6 Timo Donderer (82.)